Stöbern Sie durch unsere Angebote (25 Treffer)

SWR Symphonieorchester Abo 10
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

ARNOLD SCHÖNBERG Klavierkonzert op. 42 ANTON BRUCKNER Sinfonie Nr. 6 A-Dur Mari Kodama, Klavier SWR Symphonieorchester Dirigent: Kent Nagano Das Klavierkonzert von Arnold Schönberg dauert knapp zwanzig Minuten, doch enthält es eine Art Autobiographie in den vier Abschnitten des einsatzigen Werks. Finnished December 29, 1942, notiert der Komponist im amerikanischen Exil ans Ende des Particells. Das Leben erzählt sich in einem Zug, konstruktiv, warum nicht: analytisch, mit einer Klarheit des Geistes, die in den ersten Takten wie ein selbstreferentieller Schöpfungsakt auftritt. Die Reihe stellt sich vor, das Leben ist partiell vorgezeichnet. Was den dort skizzierten Weg angeht, so lautet der im holprigen Englisch des Exilanten folgendermasen: Life was so easy (Andante), suddenly hatred broke out (Molto Allegro), a grave situation was created (Adagio). But Life goes on (Rondo giocoso).

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
SWR Symphonieorchester Abo 9
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 (Leningrader) SWR Symphonieorchester Dirigent: Teodor Currentzis 870 Tage dauerte die Belagerung Leningrads durch deutsche Truppen. Noch bevor die Blockade am 8. September 1941 begann, arbeitete Dmitrij Schostakowitsch an einer Sinfonie, die er der Stadt und ihren Bewohnern widmete. Selten hat eine Musik so stark gewirkt wie diese siebente Sinfonie. Uraufgeführt am 5. März 1942 in Kuibyschew (Wolga), wohin man den Komponisten und zahlreiche andere Kunstler evakuiert hatte, machte die Leningrader bald ihren Weg nicht nur durch die UdSSR, sondern auch in der freien Welt. Allein in den USA wurde sie bis Ende 1942 sechzigmal aufgeführt, zuallererst unter der Leitung von Arturo Toscanini in New York. Diese Musik hatte das Zeug, den Durchhaltewillen an der antifaschistischen Front mit zu formen. Doch die Optimistische Tragödie von Dmitrij Schostakowitsch packt die Menschen heute noch immer mit Haut und Haaren.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
SWR Symphonieorchester Abo 9B
8,10 € *
zzgl. 10,00 € Versand

DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 (Leningrader) SWR Symphonieorchester Dirigent: Teodor Currentzis 870 Tage dauerte die Belagerung Leningrads durch deutsche Truppen. Noch bevor die Blockade am 8. September 1941 begann, arbeitete Dmitrij Schostakowitsch an einer Sinfonie, die er der Stadt und ihren Bewohnern widmete. Selten hat eine Musik so stark gewirkt wie diese siebente Sinfonie. Uraufgeführt am 5. März 1942 in Kuibyschew (Wolga), wohin man den Komponisten und zahlreiche andere Kunstler evakuiert hatte, machte die Leningrader bald ihren Weg nicht nur durch die UdSSR, sondern auch in der freien Welt. Allein in den USA wurde sie bis Ende 1942 sechzigmal aufgeführt, zuallererst unter der Leitung von Arturo Toscanini in New York. Diese Musik hatte das Zeug, den Durchhaltewillen an der antifaschistischen Front mit zu formen. Doch die Optimistische Tragödie von Dmitrij Schostakowitsch packt die Menschen heute noch immer mit Haut und Haaren.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.06.2019
Zum Angebot
SWR Symphonieorchester Abo 9A
8,10 € *
zzgl. 10,00 € Versand

DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 (Leningrader) SWR Symphonieorchester Dirigent: Teodor Currentzis 870 Tage dauerte die Belagerung Leningrads durch deutsche Truppen. Noch bevor die Blockade am 8. September 1941 begann, arbeitete Dmitrij Schostakowitsch an einer Sinfonie, die er der Stadt und ihren Bewohnern widmete. Selten hat eine Musik so stark gewirkt wie diese siebente Sinfonie. Uraufgeführt am 5. März 1942 in Kuibyschew (Wolga), wohin man den Komponisten und zahlreiche andere Kunstler evakuiert hatte, machte die Leningrader bald ihren Weg nicht nur durch die UdSSR, sondern auch in der freien Welt. Allein in den USA wurde sie bis Ende 1942 sechzigmal aufgeführt, zuallererst unter der Leitung von Arturo Toscanini in New York. Diese Musik hatte das Zeug, den Durchhaltewillen an der antifaschistischen Front mit zu formen. Doch die Optimistische Tragödie von Dmitrij Schostakowitsch packt die Menschen heute noch immer mit Haut und Haaren.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.06.2019
Zum Angebot
SWR Symphonieorchester Abo 10B
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

ARNOLD SCHÖNBERG Klavierkonzert op. 42 ANTON BRUCKNER Sinfonie Nr. 6 A-Dur Mari Kodama, Klavier SWR Symphonieorchester Dirigent: Kent Nagano Das Klavierkonzert von Arnold Schönberg dauert knapp zwanzig Minuten, doch enthält es eine Art Autobiographie in den vier Abschnitten des einsatzigen Werks. Finnished December 29, 1942, notiert der Komponist im amerikanischen Exil ans Ende des Particells. Das Leben erzählt sich in einem Zug, konstruktiv, warum nicht: analytisch, mit einer Klarheit des Geistes, die in den ersten Takten wie ein selbstreferentieller Schöpfungsakt auftritt. Die Reihe stellt sich vor, das Leben ist partiell vorgezeichnet. Was den dort skizzierten Weg angeht, so lautet der im holprigen Englisch des Exilanten folgendermasen: Life was so easy (Andante), suddenly hatred broke out (Molto Allegro), a grave situation was created (Adagio). But Life goes on (Rondo giocoso).

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
SWR Symphonieorchester Abo 10A
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

ARNOLD SCHÖNBERG Klavierkonzert op. 42 ANTON BRUCKNER Sinfonie Nr. 6 A-Dur Mari Kodama, Klavier SWR Symphonieorchester Dirigent: Kent Nagano Das Klavierkonzert von Arnold Schönberg dauert knapp zwanzig Minuten, doch enthält es eine Art Autobiographie in den vier Abschnitten des einsatzigen Werks. Finnished December 29, 1942, notiert der Komponist im amerikanischen Exil ans Ende des Particells. Das Leben erzählt sich in einem Zug, konstruktiv, warum nicht: analytisch, mit einer Klarheit des Geistes, die in den ersten Takten wie ein selbstreferentieller Schöpfungsakt auftritt. Die Reihe stellt sich vor, das Leben ist partiell vorgezeichnet. Was den dort skizzierten Weg angeht, so lautet der im holprigen Englisch des Exilanten folgendermasen: Life was so easy (Andante), suddenly hatred broke out (Molto Allegro), a grave situation was created (Adagio). But Life goes on (Rondo giocoso).

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Herr Niels & Der Fürst der Finsternis
19,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit seiner außergewöhnlichen Körperbeherrschung und Bühnenpräsenz ist Herr Niels international mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den besten und gefragtesten Visual Comedy Acts. Er begeistert sein Publikum mit einer Mixtur aus Pantomime, Clown und Gummimensch. Mit sparsamer Mimik und höchst eigenwilliger Körpersprache jagt er Flaschen und taucht durch Nebelschleier. Begleitet wird er von Martin Sierp, der als »Fürst der Finsternis« keine Gnade kennt. Er beherrscht die Echoortung besser als jede Fledermaus und ist im Blutsaugen erfolgreicher als die GEZ und gieriger als das Finanzamt. Jahresabo: Mit dem Jahresabo haben Sie freien Eintritt zu allen KKF-Veranstaltungen eines Jahres sowie Anspruch auf Platzreservierungen (bis 15 Minuten vor Beginn). Weitere Informationen, sowie das Abo, erhalten Sie im Bürgerbüro Dornhan. Bürgerbüro Dornhan Balmerstraße 10 72175 Dornhan 07455 / 938111

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Das Original - von Stephen Sachs
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die Welt will getäuscht werden ? zwei Lindauer Publikumslieblinge stehen gemeinsam auf der Bühne: Ursula Berlinghof und Ernst Konarek Maude Gutman lebt arbeitslos und allein in einer Wohnwagensiedlung. Eines Tages kauft sie für eine Freundin in einem schäbigen Trödelladen ein Gemälde, von dem es kurz darauf heißt, es könnte sich dabei um einen echten Jackson Pollock handeln! Entspräche das der Wahrheit, wäre Maude mit einem Schlag um einen zigfachen Millionenbetrag reicher. Doch wie um alles in der Welt sollte jemand wie sie an ein so wertvolles Bild gekommen sein? Sie lässt nicht locker. Schließlich erscheint Lionel Percy, Experte einer Kunststiftung aus New York, bei ihr, um eine Echtheitsprüfung vorzunehmen. Maude versucht mit allen Mitteln, ihren Gast von der Echtheit ihres Bildes zu überzeugen. Der reagiert zunächst gelangweilt und abweisend. Als er jedoch erfährt, dass bereits ein millionenschweres Angebot auf dem Tisch liegt, schaut er etwas genauer hin. Hat Maude vielleicht doch einen Schatz gefunden? Auf spannende und kluge Weise behandelt Stephen Sachs in seinem Stück die Frage, was Kunst ist, warum sie berührt, aber vor allem: wer über ihren Wert zu urteilen berechtigt ist. ?Eine grundehrliche, kreative, bewegende Inszenierung (?) in Idealbesetzung.? Allgäuer Zeitung Ring C - Entdecker im Freien Abo wählbar

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 05.06.2019
Zum Angebot
Paddy goes to Holyhead - The Acoustic Trio
16,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mehr als 25 Jahre »on the road«. Wer hätte gedacht, dass Paddy Schmidt und seine Mitstreiter sich einmal selbst besingen würden? Ihr großer Hit »Bound Around« und die große Spielfreude ließen die bekanntesten Folkrocker Deutschlands in den Neunzigern ein keltisches Feuerwerk nach dem anderen abbrennen. Paddy Schmidt (Gesang, Gitarre, Mundharmonikas), Almut Ritter (Geige, Concertina) und Uwe »Uhu« Bender (Bassgitarre, Gesang) sind zur Zeit als Akustik-Trio unplugged auf Tour. Sie präsentieren die bekanntesten Hits der »Paddies« und viele beliebte Stücke aus der Irish Folk Music. Back to the roots, ein Programm zum Zuhören, Träumen und Mitmachen. Gereift sind sie, die Paddies von heute. Ihrer unbändigen Spielfreude tut das keinen Abbruch. Jahresabo: Mit dem Jahresabo haben Sie freien Eintritt zu allen KKF-Veranstaltungen eines Jahres sowie Anspruch auf Platzreservierungen (bis 15 Minuten vor Beginn). Weitere Informationen, sowie das Abo, erhalten Sie im Bürgerbüro Dornhan. Bürgerbüro Dornhan Balmerstraße 10 72175 Dornhan 07455 / 938111

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot